Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Gemeinde, liebe Freunde!

„Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lk 6,36)

Als ich die Jahreslosung vor einiger Zeit zum ersten Mal bewusst wahrnahm, dachte ich: Schon wieder eine Aufforderung! Wieder eine Regel! Wieder etwas, das ich tun soll. Die vielen Regeln, was zu tun oder zu lassen sei, finde ich schon belastend. Sie engen ein. Machen das Leben arm. Eine neue Regel jetzt auch als Jahreslosung?

Mein zweiter Gedanke dazu: Barmherzig zu sein passt so gar nicht in unsere Welt hinein. Das wird gerne ausgelagert zu „barmherzigen Brüdern oder Schwestern“ oder zu Sozialromantikern. Barmherzig klingt so ganz anders als produktiv oder effizient oder systemrelevant. Mein Herz klingt da. Nicht meine genialen Gedanken oder mein großartiges Tun. Ein Blick auf die Grafik von Eva Jung macht auch die Bandbreite der Assoziationen deutlich. Beim Lesen dieser Worte merke ich, wie es mir auch warm dabei ums Herz wird. Ich will nicht in einer Welt leben, in der es kalt und technokratisch oder nur effizient oder auch nur oberflächlich zugeht. Ich will in einer Welt mit Herz leben – barmherzig.

Ein dritter Gedanke: Ich merke, wie ich mich diesem Bibelwort annähere. Es nicht mehr als eine Forderung begreife, die von außen an mich herantritt und etwas von mir will. Ich verstehe, es geht Jesus darum, dass Menschen ihr Herz zeigen, so wie Gott seines zeigt. Und damit barmherzig werden – gegenüber mir selber, zu anderen; Herz zu zeigen in dieser Welt. Weil Gott uns sein Herz zeigt und schenkt.

Das hoffe ich, dass dieses Jahr von dieser Jahreslosung geprägt sein kann und wir Herz zeigen, so wie Gott sich uns zeigt.

Euer Uli Ziegler

 

Aktuelles / Termine


Wir feiern weiterhin Gottesdienste im Livestream mit den Gemeinden der Region. Zu sehen sind die Gottesdienste jeden Sonntag um 10 Uhr auf der Youtube-Seite der EmK Herrenberg.
Wir hoffen, auf diese Weise einander schützen zu können und dennoch zeitgleich miteinander singen, loben, beten und Gottes gute Botschaft hören können.
Online Gottesdienst
Auch wenn die Entwicklung noch nicht ganz absehbar ist, planen wir doch mit diesem Format mindestens für die nächsten 1-2 Monate.

Gottesdienstplanung

17. Januar - Team Nagold (Predigt Matthias Walter)
24. Januar - Team Herrenberg/Entringen (Predigt Superintendent Tobias Beißwenger)
31. Januar - Team Entringen/Herrenberg (Predigt Alfred Schwarzwälder)
7. Februar - Team Herrenberg/Entringen (Predigt David Schwarz)
14. Februar - Team Tübingen/Nagold (Predigt Dorothea Lorenz)

In Zusammenarbeit mit den anderen Gemeinden der Regionen planen wir - parallel zum 10 Uhr-Gottesdienst - ein Online-Angebot für Kinder/Familien. Hier folgen in den nächsten Tagen weitere Informationen.

Da sich abzeichnet, dass wir über den Januar hinaus weiterhin mit Einschränkungen des Gemeindelebens zu rechnen haben, möchten wir weitere Möglichkeiten schaffen, damit sich Interessierte online treffen und austauschen können. Wer hier mitdenken möchte, darf sich gerne bei uns melden. Grundsätzlich gilt - falls Gemeindegruppen sich gerne online treffen möchten und Unterstützung bei der technischen Umsetzung brauchen, helfen wir gern!
Traditionell werden - wie in vielen Gemeinden - um Weihnachten herum Spenden für "Brot für die Welt" gesammelt. Da das im vergangenen Jahr nur eingeschränkt möglich war, möchten wir an dieser Stelle auf die Möglichkeit hinweisen, Brot für die Welt direkt online zu unterstützen oder über die Gemeinde zu spenden. Bitte gebt bei Überweisungen über die Gemeinde den Spendenzweck (Brot für die Welt) an.
Auf der Homepage könnt ihr euch ausführlich über das aktuelle Projekt informieren. Die Organisation schreibt über sich selbst:
"Unsere Arbeit wurzelt in dem Glauben, der die Welt als Gottes Schöpfung bezeugt, in der Liebe, die gerade in dem entrechteten und armen Nächsten ihrem Herrn begegnet, und in der Hoffnung, die in der Erwartung einer gerechten Welt nach Gottes Willen handelt. Brot für die Welt versteht sich als Teil der weltweiten Christenheit. Wir suchen die Zusammenarbeit mit Kirchen und kirchlichen Hilfswerken in aller Welt und nehmen unsere Verantwortung in ökumenischen Netzwerken wahr."
Aktuelles Projekt  - Kindern Zukunft schenken: "Weltweit leiden rund 152 Millionen Mädchen und Jungen unter Kinderarbeit und damit fast jedes zehnte Kind im Alter zwischen fünf und 17 Jahren. Wir setzen uns gemeinsam mit unseren Partnern gegen diese Ausbeutung ein."
Online Spenden - Brot für die Welt

Aus der Gemeindefamilie

Verstorben

Am 22. Dezember wurde Erna Schumacher im Alter von 84 Jahren zu unserem Gott heimgerufen. Am 30. Dezember nahm die Trauergemeinde, die aus dem erweiterten Familienkreis bestand, von ihr auf dem Friedhof Abschied. Pfarrer Dieter Jähne, ihr Schwiegersohn, und Pastor Ulrich Ziegler gestalteten mit einem Bläserquartett die Feier. „Herr, wohin sollen wir gehen, du bist Christus, der lebendige Gottessohn“ (Joh 6,68f) stellt nach dem Wunsch der Verstorbenen das biblische Leitwort dar. Es zeigte den Willen von Erna Schumacher, mit ihrem Leben und Glauben auf ihren Herrn hinzuweisen. Wir sind für sie und ihr Leben dankbar und wissen sie bei unserem Gott zu Hause. Den trauernden Familienangehörigen wünschen wir Gottes Begleitung.

Kontakt / Büro

Beide Pastoren sind über die bisherige Telefonnummer (07073 7368) sowie die Emailadresse (ammerbuch-entringen@emk.de) erreichbar.
Direkt erreicht man die Pastoren wie folgt:
Ulrich Ziegler: 07073 9101087 / ulrich.ziegler@emk.de
David Schwarz: 07073 9101086 / david.schwarz@emk.de


Evangelisch-methodistische Kirche
Bezirk: Ammerbuch-Entringen
Bahnhofstraße 9
72119 Ammerbuch-Entringen
Telefon: 07073-7368
Pastor Ulrich Ziegler - ulrich.ziegler@emk.de - 07073 9101087
Pastor David Schwarz - david.schwarz@emk.de - 07073 9101086

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Evangelisch-methodistische Kirche
Ulrich Ziegler
David Schwarz
Bahnhofstraße 9
71032 Ammerbuch
Deutschland
07073 7368
ammerbuch-entringen@emk.de